Elterninitiative Murkel e.V.
  home > Aktuelles  
 
Aktuelles
<< Murkel-Kinder erlebten eine Waldwoche voller Abenteuer Übersicht Beste Laune beim Martinssingen im Seniorenheim >>
Eine jecke Fusion mit Hintergrund Ganz aus dem Häuschen waren die Kaldauer Murkelkinder, als rund 60 Jecken von der Alten Großen Uckerather Karnevalsgesellschaft „Remm Flemm“ von 1860 mit dem Prinzenpaar Susanne I. und Andreas I. sowie dem Kinderprinzenpaar Marina I. und Luca I. mit großem Gefolge am Wieverfastelovend das Kinderhaus I der Elterninitiative Murkel e.V. besuchten.

Der Verein hat dem Prinzenpaar nämlich einen Murkel-Bus gegen Spende zur „fünften Jahreszeit“ zur Verfügung gestellt. Die Jecken haben es sich zum Ziel gemacht, gemeinsam zu feiern sowie Fröhlichkeit und Freude um sich herum zu verbreiten. Sie brachten närrische Grüße und Gesang mit, an dem die Murkelaner sich lautstark beteiligten und wurden entsprechend von den Raketenmeistern mit Murkel-, Kaldauen-, Siegburg- und Uckerath- Alaaf konzentriert eingesetzt.

Dass es geschichtlich gesehen zwischen Siegburg und Uckerath schon immer gefunkt hat, zeigt sich auch darin, dass aus beiden der Siegkreis entstand und nach Meinung einiger beweise das heute noch das Autokennzeichen SU.

Zum Höhepunkt taufte das Prinzenpaar den im letzten Sommer von hiesigen Betrieben durch Werbung gesponserten Spieleanhänger auf den Namen „Gira“ als Hinweis auf dessen Inhalt mit einer großen Giraffenhüpfburg und vielen Außenspielen.

 

Mit dem Taufspruch verband der Prinz Andreas I. den Wunsch, dass „Gira“ möglichst viel ausgeliehen werden soll, damit die Kasse des Vereins zugunsten der vielfältigen Aufgaben für Kinder gefüllt werde (Kontakt unter www.murkel.eu oder 02241/388000).

Die Verabschiedung der Gesellschaft erfolgte unter gezielten Raketen.

Murkel Alaaf!

 



Zuletzt geändert von olja (olja)  am 09 Feb 2016  um 16:24
<< Murkel-Kinder erlebten eine Waldwoche voller Abenteuer Übersicht Beste Laune beim Martinssingen im Seniorenheim >>


 
Top! Top!